Herzlich willkommen auf der offiziellen Seite

des Verbands für Reiterspiele Mounted Games Deutschland.

Parallel zum Training der Offenen Klasse fand am 16. und 17. Juni 2018 das Nationalteamtraining der U17 auf dem Stutenhof Waterdiek in Tökendorf statt.

Es war das erste gemeinsame Training für die U17 Mannschaft, die im August nach Frankreich zur Europameisterschaft fahren wird. Am Samstag wurde in zwei Einheiten trainiert, wobei unsere Ersatzreiterin Victoria zunächst zusammen mit der Mannschaft trainierte und schließlich ein Einzeltraining als gezielte Vorbereitung für die EM Einzelmeisterschaft erhielt. Abends haben wir den Tag dann mit einem gemeinsamen Grillen ausklingen lassen. Am Sonntag trainierten das Team und auch die Ersatzreiterin jeweils einmal getrennt voneinander. Das Trainingswochenende wurde mit einer Fitnesseinheit in Form eines Parcours beendet.

Während des Trainings zeigte sich immer wieder das Potential, welches in dem Team steckt. Die Kombination aus relativ jungen und wiederum international erfahreneren Reitern scheint gut zu funktionieren und ich erhoffe mir, dass die neueren Reiter von den Erfahrungen der älteren profitieren können. Die zweite Einheit, welche wir hauptsächlich auf dem Sandplatz absolviert haben, verlief sehr vielversprechend. Mehrere Aufspringspiele hintereinander schienen für die Reiter kein Problem zu sein. Leider fehlte es vor allem in der letzten Einheit an einer gewissen Konzentration und Ruhe, sodass wir hier keinen guten Rhythmus finden konnten. Es ist von entscheidender Wichtigkeit, dass die Reiter sich von Fehlern nicht aus der Ruhe bringen lassen, sich auf eine schnelle Korrektur konzentrieren und sich dann auf das nächste Spiel fokussieren. Dies wird auch in Frankreich der entscheidende Faktor sein. Ist die Mannschaft während des Wettkampfes in der Lage, als starke Einheit zu fungieren, die ihren Fokus auf das sichere Bewältigen der Spiele legt, hat sie große Chancen, sich gut bis sehr gut zu schlagen.

Zudem hat mich sehr gefreut zu sehen, wie die Reiter sich vom ersten Sichtungstraining im März bis zum heutigen Tag verbessert und an sich gearbeitet haben. Dies betrifft nicht nur das Reiterliche, sondern auch die Fitness, viele technische Aspekte und die Verfassung/Kondition/Fitness/Rittigkeit der Ponys.

Eine große Stärke des Teams ist definitiv das Aufspringen, was mir von Anfang an sehr wichtig war. Alle sechs Reiter sind sehr sicher in allen Aufspringspielen, sodass ich bei der Spielaufstellung stets mit gutem Gefühl auf alle Reiter zurückgreifen kann.

Auch die Zusammenarbeit mit den Eltern habe ich als sehr angenehm empfunden. Ich bedanke mich an dieser Stelle für die Unterstützung trotz der teilweise sehr weiten Anfahrtswege.

Aufgrund der anstehenden Jugendturniere und der darauffolgenden World Pairs kann das nächste und damit abschließende Training erst am 28./29. Juli 2018 stattfinden. Dies wird eine Woche vor Abfahrt Richtung Frankreich sein, sodass wir dann hoffentlich mit einem gut vorbereiteten Gefühl in den Wettkampf starten können. Wir werden bei diesem Abschlusstraining unter anderem noch einmal intensiv an der mentalen Fitness arbeiten, die Paar Spiele noch weiter verbessern und an den Reihenfolgen feilen. Alle sechs Reiter wissen, was sie bis dahin noch weiter üben müssen, sodass das Team bis dahin noch ein Stückchen weiter wachsen kann.

Svea Moormann

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok